Schuljahr 13/14

logo Gkh
Web Design

Schulstraße 1

97253 Gaukönigshofen

Telefon: (09337) 99804,Telefax: (09337) 99806, mail: mittelschule@gaukoenigshofen.de

Neben dem Kollegium, den Vertretern des Schulverbandes, Schülern der Mittelschule und Elternvertreten, waren auch Sängerinnen des Chores gekommen, den Herr Müller aufgebaut und über viele Jahre geleitet hatte. Sie gaben zum Auftakt der Veranstaltung drei Lieder à capella zum besten und bedankten sich anschließend bei ihrem „Kurti“ der sie als Lehrer im Musikunterricht zum Singen gebracht hatte.

In den darauffolgenden Ansprachen betonten der Schulverbandsvorsitzende Bernhard Rhein und der Schulleiter Michael Hümmer das außergewöhnliche Engagement des Herrn Müller, sowohl im schulischen, als auch im Bereich der Vereinsarbeit.

An der Schule war er 39 Jahre als Fachlehrer für Musik und Werken Gaukönigshofen tätig, leitete viele Arbeitsgemeinschaften für Gitarre, Keyboard und Orchester, übte und begleitete den Schulchor und konnte immer wieder bei Wettbewerben, auch über den Landkreis hinaus, Erfolge feiern. Sein Fachwissen brachte er auch in Lehrerfortbildungen und in die Ausbildung von Junglehrern mit ein.

Nicht zuletzt durch seine vielfältigen Tätigkeiten im Musikverein Sonderhofen, in dem er auch als 1. Vorsitzender fungiert, ist Kurt Müller im Ochsenfurter Gau kein Unbekannter.

Der Schulleiter der Mittelschule , hob in seiner Rede auch das Organisationstalent und das umfassende Wissen seines Kollegen, über Personen und Geschehnisse im Gau heraus. Hier war vom geballten „Gau- Know- How“ die Rede und von akribisch geplanten und durchgeführten Sternwanderungen und Radtouren, die der Vorruheständler geplant und durchgeführt hatte.

Aufgelockert wurde der Nachmittag durch Beiträge einer spontan zusammengestellten Bläsergruppe, die aus Schülern der 5. Klasse, dem stellvertretenden Schulleiter Ferdinand Kaiser und dem ehemaligen Schulleiter Herrn Edgar Bätz bestand. Sie konnten mit drei sehr gut gespielten Stücken überzeugen. Vor den abschließenden Worten der Hauptperson des Nachmittags, setzten Herr Kaiser und Frau Jutta Friedrich noch einen kabarettistischen Höhepunkt, in dem sie, zwei ehemalige Schüler mimend und äußerst fränkisch, über ihre Vergangenheit im Unterricht des Kurt Müller berichten. 

Kurt Müller wird, nach den Worten des Schulleiters Hümmer, große Fußstapfen an der Mittelschule Gaukönigshofen hinterlassen und man hofft, dass er auch künftig immer wieder einmal den Weg an „seine“ Schule zurück findet.

 

Die Schulfamilie der Mittelschule Gaukönigshofen verabschiedet Kurt Müller

Kuert Müller
Frühjahr 14 003
Frühjahr 14 002

Pausenhofgestaltung

In einer Freitag- Nachmittagsaktion haben Schüler, Eltern und Lehrkräfte gemeinsam weiter an unserer Pausenhof- Chillerecke gearbeitet. So entstanden zwei weitere Ebenen und die letzte Lücke wurde mit einem geflochtenen Netz geschlossen. In den nächsten Wochen soll nun auch die Begrünung des Bauwerkes in Angriff genommen werden

Malwettbewerb “Traumwelten” der Raiffeisenbank

Winter 13_14 089

Unsere Klassensieger bei der Preisverleihung durch Frau Brückner von der Raiffeisenbank Bütthard- Gaukönigshofen.

unten: Die Arbeit von Wera aus der 9. Klasse

Siegerbild
Advent Gkh (17)

Adventsfeier am 06.12.13

Advent Gkh (25)

Am Nikolaustag hatte die Mittelschule Gaukönigshofen zu einer Adventsfeier eingeladen. Die zahlreich erschienen Eltern und Freunde der Schule wurden durch die Lieder des Projektchores unter Leitung von Kurt Müller auf die Besinnlichkeit der Adventszeit eingestimmt. „Wo ist Bethlehem?“ fragten die Schüler des offenen Ganztages. Sie nahmen die Zuschauer durch ihr Theaterstück, das sie gemeinsam mit Frau Schott und Frau Moritz einstudiert hatten, mit auf die spannende Suche nach der Bedeutung des Weihnachtsfestes in unserer unruhigen Zeit. Die Zirkusgruppe begeisterte mit weihnachtlicher Jonglage und stapelte „Weihnachtsmänner“ zu Menschenpyramiden. Passend zum Datum, hatte die 5. Klasse mit ihren Lehrern Frau To und Herrn Kaiser das Theaterstück „Wie Bischof Nikolaus die Kinder von Myra rettete“, das aus dem Leben des heiligen Nikolaus erzählt, einstudiert. Beide Theaterstücke begeisterten die Zuschauer durch ihre Lebendigkeit, die Schauspielleistungen der Schüler und die kreative Kulisse. Zum sich Besinnen lud die Schülersprecherin Daniela Vaughan durch das Lesen eines nachdenklich stimmenden Textes ein. Nach dem Singen gemeinsamer Weihnachtslieder ließ die Schulfamilie den adventlichen Nachmittag bei Plätzchen und Kinderpunsch gemütlich ausklingen.

 

Advent Gkh (91)
Advent Gkh (54)

Teilnahme an der Juniorwahl

9. Klässler haben zum ersten Mal gewählt!

Da im September die Wahlen zum deutschen Bundestag und zum bayerischen Landtag anstanden, war das Thema Demokratie und Wahlen zu Beginn des Schuljahres Inhalt unseres GSE - Unterrichts.

Dabei beschäftigten wir uns vor allem mit den Grundsätzen der Demokratie (= Volksherrschaft) und verglichen diese mit anderen Staatsformen, wie zum Beispiel der Diktatur. Wie erkannten, dass ein Mehrparteiensystem, wie wir es in der Bundesrepublik haben, für eine Demokratie notwendig ist und dass unser Wahlrecht auch eine Wahlpflicht bedeutet. Außerdem erfuhren wir auch einiges über die Aufgaben der politischen Parteien und lernten wichtige Begriffe wie Koalition, Opposition, Fraktion, u.a. kennen.

Schließlich befassten wir uns eingehend mit dem aktiven und passiven Wahlrecht und den Wahlgrundsätzen. Nach Art. 38,1 des Grundgesetzes müssen Wahlen frei, geheim, unmittelbar, allgemein und gleich sein. Außerdem erfuhren wir auch von der der Bedeutung von Erststimme (für den Wahlkreisabgeordneten) und Zweitstimme (für die Liste einer Partei).

Obwohl wir alle noch nicht 18 Jahre alt sind und deshalb an den amtlichen Wahlen noch nicht teilnehmen dürfen, machten wir bei der bundesweiten Juniorwahl mit, um Demokratie zu üben und zu erleben. Dabei lernten wir, wie eine Wahl organisiert ist. Wir legten ein Wählerverzeichnis an, verteilten als Wahlhelfer und Wahlhelferinnen Wahlbenachrichtigungen an unsere Mitschüler und bildeten einen Wahlvorstand.

Am Freitag, dem 20. September war es dann soweit. Wir führten die Juniorwahl genauso durch wie eine echte Bundestagswahl mit Wahlurne und Wahlkabine. Unser Wahlvorstand Luisa, Max und Eugen achteten genau auf die Einhaltung der Wahlgrundsätze und werteten anschließend per Auszählungsliste die Stimmzettel aus. Das Ergebnis wurde dann von unserem Klassenlehrer online an die Initiatoren der Juniorwahl übermittelt.

Gespannt warteten wir am Montag auf unser Wahlergebnis. Unsere Wahlbeteiligung lag bei 100% !

 

Juniorwahl

Die 9. Klasse zu Gast bei der Raiffeisenbank Bütthard- Gaukönigshofen

Auch in diesem Jahr lud die Raiffeisenbank Bütthard-Gaukönigshofen die 9. Klasse unserer Mittelschule zu einem Infotag rund um das Thema Bankgeschäfte in die Filiale Gaukönigshofen ein. Nach einem netten „Willkommen“ durch den Vorstand Manfred Schmidt erhielten die Schülerinnen und Schüler an drei Stationen einen Einblick in die Themen Onlinebanking, persönliche Absicherung und Sparmöglichkeiten während der Ausbildung. Die RaiBa-Mitarbeiter Eugen Gramlich, Heike Schüttenhelm und Katharina Brückner nahmen sich viel Zeit für die angehenden Auszubildenden und ihre interessierten Fragen.

 

Biogas Düchs 13 010
[Startseite] [Verwaltung] [Information] [Aktuelles] [Projektwoche 13] [Schuljahr 12/13] [Schuljahr 13/14] [Schuljahr 14/15] [Schuljahr 15/16] [Klassen] [Kollegium] [Eltern] [Übergang  Schule- Beruf] [JaS] [JumS] [Plus+] [Schulsport] [Quali] [Links/ Download] [Impressum]