Schuljahr 14/15

logo Gkh
Web Design

Schulstraße 1

97253 Gaukönigshofen

Telefon: (09337) 99804,Telefax: (09337) 99806, mail: mittelschule@gaukoenigshofen.de

Anders cool Logo

Ausstellung “anders?- cool!” vom 01.- 13.02.15

Schülerinnen aus der Übergangsklasse führen durch die Ausstellung und beantworten Fragen zum Thema aus erster Hand.

anders cool3

„Anders?- cool!“

„anders“ ist bei uns in diesem Schuljahr vieles geworden. Vor etwa einem Jahr habe ich im Kollegium gefragt, ob wir es uns zutrauen würden Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Muttersprache, aus den verschiedensten Ländern, aus unterschiedlichen Glaubensrichtungen und mit den unterschiedlichsten schulischen Laufbahnen, ganz zu schweigen von den vielfältigsten Erlebnissen im Gepäck an unserer Schule zu unterrichten. Es wurde überlegt, abgewogen und diskutiert und letztendlich stimmten alle zu das etwas „anders“ werden kann an unserer Schule.

Auch waren sich alle einig, dass wir unsere deutschen Schüler mitnehmen und sie auf die Veränderungen vorbereiten und darüber hinaus diesen Prozess auch weiter begleiten müssen.

Kurz darauf kam unsere Jugendsozialarbeiterin Frau Petra Stadler auf mich zu und sagte, sie habe da von einer Ausstellung gehört, die sich genau mit der Situation unserer neuen Schüler befasst.

„anders?- cool!“ eben! Kurzerhand suchten wir nach einem passenden Termin und Frau Stadler konnte die Ausstellung zu uns holen!

Mittlerweile ist das Thema Migration aus den Tageszeitungen nicht mehr wegzudenken, Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Ländern und mit unterschiedlichen Religionzugehörigkeiten sind Teil unserer Schulfamilie, langsam aber sicher werden Begriffe wie Aufenthaltsstatus, Untersuchungen am Gesundheitsamt und drohende Abschiebung Teil unserer Verwaltunsarbeit, langsam aber sicher kennen wir den ein oder anderen zuständigen Sachbearbeiter in der entsprechenden Behörde, die Telefonnummer einer Dollmetscherin und die Kontaktadressen der Betreuer in den Asylunterkünften.

Und nun ist diese Ausstellung nicht nur eine willkommene Möglichkeit für unsere Schüler, die Situation ihrer ANDEREN Mitschüler besser kennen zu lernen, sondern sie bietet auch allen anderen Besuchern die Möglichkeit sich über ein brandaktuelles Thema zu informieren, das sicherlich auch 2015 und sicherlich auch über die Ortsgrenzen von Gaukönigshofen hinaus weiterhin präsent und wichtig sein wird.

Ich denke „anders?- cool!“ kann uns näherbringen welch ein einschneidendes Ereignis Flucht, verlassen der Heimat und Neubeginn in einem anderen Land, mit anderer Sprache und einer anderen Kultur für die Betroffenen ist und kann uns dazu ermuntern zu sehen wie COOL es sein kann, andere Sprachen und andere Kulturen, kennen zu lernen.

(Auszug aus der Eröffnungsrede des Schulleiters)

 

Die Bläsergruppe um Lothar Heim und Lukas Lesch begrüßt die zahlreichen Gäste.

anders cool2

Der Schirmherr der Austellung, MdB Paul Lehrieder im Gespräch mit unseren Schülerinnen.

Die Besucher der Ausstellung können sich an zahlreichen Mutimediastationen informieren.

anders cool5
anders cool4

Gutes, gesundes Essen in der Schule

Eine Trainerin unterstützt Schulköchin Susanne Löbl dabei, den Geschmack der Kinder zu treffen

Schmackhaft, gesund und bezahlbar soll das Mittagessen sein, das die neue Köchin Susanne Löbl für viermal in der Woche täglich für 15 bis 20 Schulkinder der Mittelschule Gaukönigshofen auf den Tisch bringt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, steht der Hauswirtschaftsmeisterin für dieses Schuljahr mit Reinhilde Prinz ein sogenannter „Coach“ zur Seite. An diesem Tag gibt es eine würzige Griesnockerlsuppe mit einem leckeren Birnenkompott zum Nachtisch.

Die „Beraterin in der Schulverpflegung“, wie sich Reinhilde Prinz auch bezeichnet, werden von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern geschult und angeleitet. Von der Leiterin der Vernetzungsstelle Unterfranken, Marion Begerau, bekam nicht nur Susanne Löbl einen umfassenden Einblick über das Projekt.

Auch für den Schulverbandvorsitzenden Bürgermeister Bernhard Rhein, Schulleiter Michael Hümmer, die Betreuerinnen in der offenen Ganztagsschule Edith Kyzner und Theresa Horn sowie für die Verpflegungsbeauftragte der Schule Fachlehrerin Annette Düchs stand eine Stunde Unterricht zum Thema „Schulverpflegung“ auf dem Lehrplan.

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung, die im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angesiedelt ist, wurde im Jahre 2008 ins Leben gerufen und ist seit 2009 in allen Bundesländern eingerichtet. Unterstützt wird das Coaching-Projekt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und von „IN FORM“ der Deutschen Initiative für gesunde Ernährung.

Für den Schulverband Mittelschule Gaukönigshofen werden sich laut Kämmerer Karl-Jürgen Michel die Kosten der Mittagsverpflegung für ein Schuljahr voraussichtlich auf etwas 25 000 Euro belaufen. Diese Summe setzt sich zusammen aus den Kosten für Personal und dem Einkauf der Lebensmittel.

Das Ziel des Coaching-Projektes ist laut Marion Begerau, die Schulen bei der Gestaltung einer gesunden, schmackhaften und wirtschaftlichen Mittags- oder Pausenverpflegung zu unterstützen. Dabei gelten die Qualitätsstandards für die Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Daneben zählen das Sammeln von Erfahrungswerten und Lösungsmöglichkeiten, die für andere Schulen von Nutzen sein können, ebenso zu dem Projekt wie die Erstellung praktikabler Arbeitshilfen für Fachkräfte im Bereich Schulverpflegung.

Damit die Gerichte, die Susanne Löbl kocht, auch den Geschmack der Kinder, Lehrkräfte und Eltern treffen, hat ein sogenanntes „Essensgremium“ ein Mitspracherecht bei der Gestaltung der Speisezettel.

Hannelore Grimm

 

Coaching 002

Topfgucker: Susanne Löbl (Mitte) rührt in der Küche in der Gaukönigshöfer Mittelschule ihr Süppchen unter den Augen von Reinhilde Prinz (links), Marion Begerau und Bernhard Rhein.

Foto: Hannelore Grimm

Bildergalerie zu unserer Projektwoche

“Spiele und Handwerk” vom 04.-08. Mai 2015

Projektpartner:

Spieletage: Kreisjugendring mit Jürgen Schwab

Handwerk:

Steinmetz und Bildhauer Joachim Ulsamer, Fuchsstadt

Bildhauer Reinhard Kraft, Wolkshausen

Schneiderteam “Der Fingerhut”, Würzburg

Weidenflechten mit Ulrike Schwertberger

Hans Stahl und Peter Nun, Berufschule Kitzingen/ Ochsenfurt

Kettensägenkunst Martin und Winfried Breunig, Hemmersheim

 

Projektwoche 1

Projektwoche 10

Projektwoche 11

Projektwoche 12

0

1

2

3

Projektwoche 13

Projektwoche 14

Projektwoche 16

Projektwoche 17

4

5

6

7

Projektwoche 18

Projektwoche 19

Projektwoche 2

Projektwoche 20

8

9

10

11

Projektwoche 3

Projektwoche 4

Projektwoche 5

Projektwoche 6

12

13

14

15

Projektwoche 7

Projektwoche 8

Projektwoche 15

Projektwoche 9

16

17

18

19

[Startseite] [Verwaltung] [Information] [Aktuelles] [Projektwoche 13] [Schuljahr 12/13] [Schuljahr 13/14] [Schuljahr 14/15] [Schuljahr 15/16] [Klassen] [Kollegium] [Eltern] [Übergang  Schule- Beruf] [JaS] [JumS] [Plus+] [Schulsport] [Quali] [Links/ Download] [Impressum]